Ernährung

ErnährungErnährung schwächt das Anti Reflux Ventil:
Zwei Dinge schwächen das Anti Reflux Ventil und fördern den Reflux:

Daraus ergibt sich das Prinzip der gesunden Ernährung:

Unter konzentriertem Zucker verstehen wir den aus seiner natürlichen Hülle herausgelösten und dadurch konzentrierten Zucker (z.b. Mahlen von Getreide) oder eben die Zufuhr von Nahrungsmitteln, die schon von Haus aus, konzentrierten Zucker enthalten (Zuckerrübe, Karotte, Kartoffel, Reis, Nüsse, Zwiebel, Bohne).

Nahrungsmittel mit konzentriertem Zucker machen Folgendes:

Diese Überdehnung des Magens leitet sich nach oben in den Ausgang der Speiseröhre fort und überdehnt das Anti Reflux im Ausgang der Speiseröhre, so dass dieses mit der Zeit undicht wird.

Am Anfang betrifft die Überdehnung des Ausgangs der Speiseröhre nur den Anteil der Speiseröhre unterhalb vom Zwerchfell: da haben Sie dann Magenschmerzen, das Stein im Magen- und Völlegefühl (Trompete Typ B) mit Husten, Heiserkeit, Halsschmerzen und vermehrter Schleimproduktion im Rachen.

Mit der Zeit erfassen diese Überdehnungen auch den Anteil des Ausgangs der Speiseröhre auf Niveau des Zwerchfells. Die Folge: die Lücke im Zwerchfell wird grösser und wir haben den sog. Zwerchfellbruch (Hernie; Trompete Typ C).

Letztendlich bildet sich dann dort, wo der Reflux die Speiseröhre reizt, die Refluxschleimhaut (CM, OCM; IM; Barrett Ösophagus, Barrett Syndrom; siehe dort).
Und damit haben Sie durch den langjährigen Konsum vo Nahrungsmitteln (Speisen und Getränke) mit konzentriertem Zucker nun das Vollbild vom Reflux. 
Konsum von Nikotin, Alkohol und Drogen unterstützen diesen Effekt.

Aus den dargestellten Gründen ergibt sich nun das Prinzip der Ernährung gegen den Reflux (Riegler Methode) und sei hier kurz dargestellt. Für genauere Informationen verweise ich auf die von mir publizierten Bücher (Maudrich Verlag).

Was ist konzentrierter Zucker?

Konzentrierter Zucker findet sich in den typischen Beilagen (Kartoffel, Pommes frites, Reis, Nudeln, Brot, Bohnen, Zwiebel, Linsen, Knödel etc.), in Getränken mit konzentriertem Zucker (Energy Drinks, Fruchtsäfte) und / künstlichem Süßstoff (ZERO Getränke), weil die Zucker-Ersatz-Stoffe genau so Reflux fördern wie der konzentrierte Zucker.

Deshalb vermeiden wir nun den Verzehr von Nahrungsmitteln (Speisen, Getränke) mit konzentriertem Zucker und ersetzen diese durch Nahrungsmittel ohne konzentrierten Zucker wie in Olivenöl Gegrilltes (Fisch, Sea Food, Fleisch) mit Salat (Tomaten, Salatgurke, Radieschen etc.). Die Folge: das Anti Reflux Ventil wird dichter und Sie haben deutlich weniger Reflux und Beschwerden.

Zwischen den Hauptmahlzeiten möge man alle 1-2 Stunden Salatgurke, grünen Apfel (Granny Smith), Radieschen essen, um die Speiseröhre entsprechend mit Energie und Nährstoffen zu versorgen. Die Folge: weniger Reflux und Beschwerden.

Eine kürzlich vom US amerikanischen Mediziner Prof. Dr. George Triadafilopoulos publizierte Studie hat die Wirksamkeit der Riegler Diät (Riegler Methode) bei Reflux bewiesen.

Fazit: In 95% der Fälle lässt sich der Reflux mit der Ernährung ohne Medikamente behandeln. In 5% der Fälle rate ich zu einer OP. Grund: die Ernährung alleine vermag die ausgeprägte Funktionsstörung des Anti Reflux Ventils nicht mehr zu kompensieren.

Wichtig: keine blinde Selbsttherapie mit Medikamenten und/oder Ernährungstherapie und Kostumstellung ohne die Begleitung durch Ihren Arzt oder ihre Ärztin.